Neue Schwachstelle in Intel Prozessoren von Bitdefender entdeckt

Bitdefender hat eine neue Schwachstelle in Intel Prozessoren entdeckt. Bei der neu entdeckten Sicherheitslücke wird Speculative Execution von Intel mit der Verwendung eines spezifischen Befehls des Windows Betriebssystems innerhalb eines sogenannten Gadgets kombiniert. Der neue Angriffsweg umgeht dabei alle Schutzmaßnahmen, die seit Bekanntwerden von Spectre und Meltdown im letzten Jahr implementiert wurden. Unter Umständen könnten Kriminelle durch Ausnutzung der Sicherheitslücke an sensible Daten wie Kennwörter, Kreditkartendetails und anderes kommen. Microsoft und andere Partner haben für die neue Lücke bereits Patches veröffentlicht oder dabei sind diese zu evaluieren und gegebenenfalls zu veröffentlichen.

Die vollständige Meldung kann man in meinem Blog-Artikel hier nachlesenDie vollständige Meldung kann man in meinem Blog-Artikel hier nachlesenDie vollständige Meldung kann man in meinem Blog-Artikel hier nachlesen